• Uncategorized

1990 ddr Vertrag unterschrieben

Der Zwei-plus-Vier-Vertrag hatte die Funktion eines Friedensvertrags, aber er wurde nicht als Friedensvertrag bezeichnet. Dies könne “aus finanziellen Gründen” nicht in ihrem Interesse sein, so der damalige deutsche Staatssekretär Friedrich Voss. Der Grund war die offene Frage der deutschen Reparationen für den Zweiten Weltkrieg, insbesondere im Falle Griechenlands. Heute argumentiert Berlin, die Griechen hätten 1990 ihre Forderungen stellen sollen. [20] Das Grundgesetz,das Grundgesetz, gab zwei Wege für eine Vereinigung. Die erste war die Umsetzung einer neuen gesamtdeutschen Verfassung, die durch ein Volksbegehren geschützt wurde. Eigentlich war dies die ursprüngliche Idee des Grundgesetzes im Jahr 1949: Es wurde ein “Grundgesetz” statt einer “Verfassung” genannt, weil es als vorläufig galt. [57] Der zweite Weg war technischer: die Umsetzung der Verfassung im Osten, mit einem Absatz, der ursprünglich für die westdeutschen Bundesländer im Falle einer internen Neuorganisation wie der Fusion zweier Staaten vorgesehen war. Während diese letztgenannte Option als die praktikabelste gewählt wurde, wurde die erste Option teilweise als Mittel zur Förderung der “inneren Wiedervereinigung” angesehen. [58] [59] Zunächst wurde kein Zeitplan vorgeschlagen. Die Ereignisse spitzt sich jedoch Anfang 1990 schnell zu. Zunächst wurde die Partei des Demokratischen Sozialismus – die ehemalige Sozialistische Einheitspartei Deutschlands – im März bei den ersten freien Wahlen in der DDR schwer geschlagen.

Auf einer Plattform für eine rasche Wiedervereinigung bildete sich unter Lothar de Maiziére, dem Vorsitzenden des ostdeutschen Flügels von Kohls CDU, eine große Koalition. Zweitens erlitten die Wirtschaft und die Infrastruktur ostdeutschlands einen raschen und nahezu vollständigen Zusammenbruch. Während die DDR lange Zeit als die robusteste Wirtschaft im Sowjetblock galt, offenbarte die Beseitigung der kommunistischen Hegemonie die maroden Grundlagen dieses Systems. Die DDR-Mark war außerhalb der DDR vor den Ereignissen von 1989/90 schon einige Zeit fast wertlos, und der Zusammenbruch der ostdeutschen Wirtschaft vergrößerte das Problem weiter. Die Rückkehrer durchquerten die Ruinen des Sozialismus mit einer Denkweise, die unter dem Sozialismus geformt worden war – vor allem der reale Sozialismus in der DDR.

You may also like...